Kolloidales Silber

Was ist kolloidales Silber?

Kolloide sind die kleinsten Teilchen in die Materie zerlegt werden kann, ohne ihre individuellen Eigenschaften zu verlieren. Die nächste Stufe der Zerkleinerung wäre das Atom selbst. Diese Partikel befinden sich in destilliertem Wasser und tragen eine elektrische Ladung. Da sich gleiche Ladungen abstoßen, halte sich die Teilchen gegenseitig bin der Schwebe. Durch die Zerkleinerung in mikroskopisch kleine Teilchen wird die Gesamtoberfläche enorm vergrößert und damit auch die Wirkung. Außerdem wird auch die Möglichkeit in den Körper einzudringen und selbst an entlegene Stellen zu gelangen enorm verbessert.

Wie wirkt kolloidales Silber?

Kolloidales Silber hat eine starke antibakterielle, antivirale und pilzhemmende Wirkung. Elektrokolloidales Silber zerstört spezifische Enzyme, die von Mikroorganismen für die Respiration benötigt werden. Die Mikrokolloide im Wasser haben eine Frequenz und eine elektrische Polarisierung die sich störend auf viele Krankheitserreger auswirkt. Die Silberpartikel kreisen im Körperwasser, da die wichtigsten Körperflüssigkeiten Blut und Lymphe auch Kolloide sind. So können sie mit den Krankheitserregern in Interaktion treten.

Die immer weiter abnehmende Wirksamkeit von Antibiotika durch Antibiotikaresistente Keime lenkt den Blick zurück auf das Kolloidale Silber.

Indikationen

Alle Erkrankungen an denen pathogene Organismen beteiligt sind wie z. B. Erkrankungen der Atemwege, der Haut, des Verdauungstraktes, des Urogenitaltraktes, des Auges, Allergien, Zeckenbisse, Verletzungen u.v.m.